QIX Deutschland – eine echte Alternative zum DAX?

Seit 1985 gilt der DAX als das Börsenbarometer schlechthin. Nicht nur Einsteiger in den Aktienmarkt haben stets ein Auge auf den Deutschen Leitindex. Es gibt jedoch noch diverse andere Indizes, die durchaus interessant sein können. Einer davon ist der QIX Deutschland.

Insbesondere für Anleger mit einer langfristigen Strategie ist der QIX eine gute Alternative zum DAX. In den Index kann jedoch nicht direkt investiert werden. Stattdessen können Anleger durch Index-Zertifikate an der Entwicklung des QIX partizipieren. Die Zertifikate werden an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart gehandelt.

Der Unterschied zwischen DAX und QIX

Im Deutschen Aktienindex DAX sind die 40 wertvollsten deutschen Unternehmen gelistet. Um in den DAX aufgenommen zu werden, muss ein Unternehmen nicht nur seinen Hauptsitz in Deutschland haben, denn vor allem die Streubesitz-Marktkapitalisierung ist von Bedeutung. Das heißt, im DAX sind Deutschlands wertvollste Unternehmen mit dem höchsten Handelsvolumen gelistet.

Im Gegensatz dazu wird beim QIX vor allem auf die Qualität des Unternehmens geachtet. Im deutschen Qualitätsindex sind insgesamt nur 25 Unternehmen vertreten. Die Auswahl erfolgt nach der qualitativen Hochwertigkeit sowie nach langfristig guten Wachstumsaussichten.

Natürlich sind viele DAX-Unternehmen gleichzeitig auch im QIX Deutschland gelistet, doch das muss nicht unbedingt so sein. So sind im QIX zum Teil auch Unternehmen, die weitaus kleiner, aber qualitativ hochwertiger sind als die großen DAX-Mitglieder. Dazu gehören zum Beispiel die Schaeffler AG oder Knorr Bremse.

Wie ist Qualität im QIX definiert?

Selbstverständlich finden sich im QIX Deutschland auch viele DAX-Unternehmen wie etwa Adidas, die Deutsche Börse, Fresenius Medical Care oder der DAX-Neuling Hannover Rück wieder. Doch allein die Marktkapitalisierung verschafft einem Unternehmen noch keinen Platz im QIX.

Stattdessen spielen ein stabiles Geschäftsmodell und solide Finanzkennzahlen eine große Rolle. Ebenso wird darauf geachtet, dass ein Unternehmen über viele Jahre bereits ein solides Wachstum nachweisen kann.

Die Auswahlkriterien für den QIX sind daher einzig Qualitätsrichtlinie. Die Idee dahinter besteht darin, dass Unternehmen mit den entsprechenden Qualitätsqualifikationen für die Anleger langfristig ein besseres Rendite-Risiko-Profil bieten als Unternehmen, die hauptsächlich aufgrund ihrer Marktkapitalisierung in den DAX aufsteigen konnten.

Wie Anleger in den QIX Deutschland investieren können

Wer in den DAX investieren möchte, kann dies auf verschiedene Weise tun. So können Anleger direkt in die einzelnen Aktien der DAX-Unternehmen investieren, oder über ein DAX-ETF oder -CFD sowie über ein DAX-Zertifikat an der Wertentwicklung des DAX partizipieren.

Beim QIX Deutschland sind die Investitionsmöglichkeiten ähnlich. Natürlich können Anleger auch hier direkt mithilfe von Aktien in die einzelnen QIX-Unternehmen investieren. Von der Wertentwicklung des deutschen Qualitätsindexes können Anleger jedoch nur über Zertifikate profitieren.

Beim QIX Deutschland sind die Investitionsmöglichkeiten ähnlich. Natürlich können Anleger auch hier direkt mithilfe von Aktien in die einzelnen QIX-Unternehmen investieren. Von der Wertentwicklung des deutschen Qualitätsindexes können Anleger jedoch nur über Zertifikate profitieren.

Print Friendly, PDF & Email
Default image
SchlagDieBoerse.com
Warum den "Schlag die Börse" Info-Newsletter abonnieren? www.schlag-die-boerse.com Sie bekommen von uns messerscharfe Analysen und Hintergrundinformationen zur aktuellen Situation der Märkte. Da sich unser Team nicht auf einen Markt festlegt, werden Sie von uns mit Informationen zu Aktien, Rohstoffen, Kryptos und Derivate beliefert.

Leave a Reply